Alles über Geister und Poltergeister
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Statistik
Wir haben 16 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Spukwesen.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 262 Beiträge geschrieben zu 116 Themen
Die neuesten Themen
» Nachtrag zu Mottenmann
So Feb 24, 2013 12:00 pm von Spukwesen

» Geister Video
So Feb 24, 2013 11:21 am von Spukwesen

» Mehrer Poltergeiste Videos
So Feb 24, 2013 10:57 am von Spukwesen

» Himmelsgirl
So Feb 24, 2013 10:50 am von Spukwesen

» Poltergeist auf dem Dachboden
So Feb 24, 2013 10:42 am von Spukwesen

» Poltergeist in einer Wohnung
So Feb 24, 2013 10:38 am von Spukwesen

» Poltergeister Video
So Feb 24, 2013 10:32 am von Spukwesen

» Ein Hammer Video
So Feb 24, 2013 9:48 am von Spukwesen

» Schaut euch das an und entscheidet selber ob Fake oder echt
So Feb 24, 2013 9:36 am von Spukwesen

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Sa Okt 10, 2009 7:04 am

Austausch | 
 

 Die treue Gattin (alte Sage)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spukwesen

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 09.01.13
Alter : 67
Ort : Haßbach

BeitragThema: Die treue Gattin (alte Sage)   Sa Feb 02, 2013 12:10 pm

Ungefähr fünfzig Kilometer von uns entfernt steht die Burg Forchtenstein. Um sie ranken sich viele Sagen. Eine davon will ich euch hier berichten:

Vor vielen, vielen hundert Jahren, im Zeitalter der Kreuzzüge, lebte auf dieser Burg ein Ritter, der ebenfalls den Wunsch verspürte, sich mit einigen seiner Recken dem Kreuzzug anzuschließen um das Heilige Land wieder für die Christenheit zuirückzuerobern. Seine Gattin flehte ihn an, bei ihr zu bleiben, aber er ließ sich nicht von seinem Entschluß abbringen.

So zog er also eines Morgens los mit dem Versprechen, bald wiederzukommen. Aber er blieb lange, lange weg. So lange, dass sich die Burgherrin zwischen die höchsten Zinnen der Burg setzte und beschloß, dort so lange auszuharren, bis sie ihren Gemahl den Burgweg heraufkommen sah.

Wieder zogen viele Monate ins Land. Schließlich, eines Tages, sah sie einige Ritter den Weg zur Burg heraufkommen. Aber vier von ihnen trugen eine Bahre, auf der hingestreckt der Leichnam ihres Gemahls lag. Er war im Kampf gefallen.

Als Diener ihre Herrin darauf aufmerksam machen wollten, sahen sie, dass die Frau tot war.

Sie war in dem Moment gestorben, als sie des Leichnams ihres verblichenen Gemahls ansichtig wurde.

_________________
Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor.
Nach oben Nach unten
 
Die treue Gattin (alte Sage)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Arno Geiger Der alte König in seinem Exil
» ich die Alte....................
» Alte Menschen im Altersheimen schwer misshandelt.
» Ich, die Alte...
» 10 Minuten Aktivierung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alles über Geister und Poltergeister :: Alte und neue Sagen-
Gehe zu: