Alles über Geister und Poltergeister
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Statistik
Wir haben 16 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Spukwesen.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 262 Beiträge geschrieben zu 116 Themen
Die neuesten Themen
» Nachtrag zu Mottenmann
So Feb 24, 2013 12:00 pm von Spukwesen

» Geister Video
So Feb 24, 2013 11:21 am von Spukwesen

» Mehrer Poltergeiste Videos
So Feb 24, 2013 10:57 am von Spukwesen

» Himmelsgirl
So Feb 24, 2013 10:50 am von Spukwesen

» Poltergeist auf dem Dachboden
So Feb 24, 2013 10:42 am von Spukwesen

» Poltergeist in einer Wohnung
So Feb 24, 2013 10:38 am von Spukwesen

» Poltergeister Video
So Feb 24, 2013 10:32 am von Spukwesen

» Ein Hammer Video
So Feb 24, 2013 9:48 am von Spukwesen

» Schaut euch das an und entscheidet selber ob Fake oder echt
So Feb 24, 2013 9:36 am von Spukwesen

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Sa Okt 10, 2009 7:04 am

Austausch | 
 

 Der grausame Graf (alte Sage)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Spukwesen

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 09.01.13
Alter : 67
Ort : Haßbach

BeitragThema: Der grausame Graf (alte Sage)   Sa Feb 02, 2013 5:14 pm

Auf einem Hügel, unweit eines kleinen Ortes stand vor etlichen Jahrhunderten eine stolze Burg, die heute eine Ruine ist. Es sind nur noch einige Mauerreste vorhanden.

Im Mittelalter soll dort ein böser Graf gelebt haben, der mit eiserner Hand und Grausamkeit über die Burg und die Umgebung herrschte. Konnte ein Bauer seinen Zehent nicht bezahlen, wurde er in einen Turm gesperrt, wo er elend verhungern musste.

Zu seinen Gästen sagte der Graf immer, wenn die Sterbenden in ihren Qualen um Gnade bettelten: "Hört ihr meine Brotmäuse winseln?"

Die Jahre vergingen, der Graf wurde alt und schließlich lag er auf dem Sterbebett. Ein Diener musste immer Ausschau halten bei einem Fenster, von dem aus man die Strasse, die zur Burg führte, gut im Auge behalten konnte. Und immer wieder fragte der Graf ächzend:"Kommt er schon?"

Eines Tages sah der Diener tatsächlich eine schwarze Kutsche, gezogen von vier schwarzen Pferden, die Strasse herauffahren. Auf dem Kutschbock saß eine düstere, ganz in schwarzem Tuch vermummte Gestalt. Der Diener drehte sich um und sagte mit verhaltener Stimme: "Ja, jetzt kommt er!"

Da ließ der Graf mit einem krächzenden, hoffnungslosen Aufschrei den Kopf zur Seite sinken. Denn er wußte genau, daß der Teufel den Weg heraufkam, um ihn zu holen.

_________________
Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor.
Nach oben Nach unten
 
Der grausame Graf (alte Sage)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Arno Geiger Der alte König in seinem Exil
» ich die Alte....................
» Alte Menschen im Altersheimen schwer misshandelt.
» Ich, die Alte...
» 10 Minuten Aktivierung

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alles über Geister und Poltergeister :: Alte und neue Sagen-
Gehe zu: