Alles über Geister und Poltergeister
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Statistik
Wir haben 16 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Spukwesen.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 262 Beiträge geschrieben zu 116 Themen
Die neuesten Themen
» Nachtrag zu Mottenmann
So Feb 24, 2013 12:00 pm von Spukwesen

» Geister Video
So Feb 24, 2013 11:21 am von Spukwesen

» Mehrer Poltergeiste Videos
So Feb 24, 2013 10:57 am von Spukwesen

» Himmelsgirl
So Feb 24, 2013 10:50 am von Spukwesen

» Poltergeist auf dem Dachboden
So Feb 24, 2013 10:42 am von Spukwesen

» Poltergeist in einer Wohnung
So Feb 24, 2013 10:38 am von Spukwesen

» Poltergeister Video
So Feb 24, 2013 10:32 am von Spukwesen

» Ein Hammer Video
So Feb 24, 2013 9:48 am von Spukwesen

» Schaut euch das an und entscheidet selber ob Fake oder echt
So Feb 24, 2013 9:36 am von Spukwesen

Wer ist online?
Insgesamt sind 2 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 2 Gäste

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Sa Okt 10, 2009 7:04 am

Teilen | 
 

 Bloody Mary

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
jogi

avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 21.02.09
Alter : 39

BeitragThema: Bloody Mary   Di Jun 02, 2009 2:44 am

Sie war Englands erste Königin: Am 19. Juli 1553 bestieg Maria I. aus dem Hause Tudor den Thron. Doch ihre Herrschaft, die triumphal begann, sollte im Schrecken enden

Im Frühjahr wurde der jugendliche König schwächer und schwächer. Eduard begann, Blut zu spucken, er konnte sein Bett im Palast von Greenwich kaum noch verlassen. Da schien John Dudley, dem Herzog von Northumberland, der Augenblick gekommen, den Staatsstreich zu planen.

Zwar war die Thronfolge eindeutig geregelt. Gemäß dem Willen Heinrichs VIII., so niedergelegt und vom Parlament 1544 gebilligt, folgte auf ihn sein Sohn Eduard. Verstarb dieser ohne Erben – was gerade geschah –, musste der Thron an Maria fallen, Eduards Halbschwester. Doch genau dies galt es, in den Augen Dudleys, um jeden Preis zu verhindern.

Maria selber, 1516 geboren, Tochter aus der ersten Ehe Heinrichs mit Katharina von Aragon, hielt sich für die „unglücklichste Frau in der ganzen Christenheit“. Trotz Dutzender von Bewerbern um ihre Hand hatte man ihr aus dynastischen Gründen nie die Ehe gestattet. Sie, die Kinder über alles liebte, lebte wie eine Nonne, abgeschieden in der Provinz. Trost fand sie in der Religion. Doch nicht in der neuen protestantischen, die sie verabscheute, sondern in der alten katholischen. Bis vor kurzem noch war es ihr erlaubt gewesen, im Kreis ihrer Hausgemeinschaft die Messe zu hören. John Dudley aber, als Lordprotektor dem Kronrat vorstehend und einer der mächtigsten Männer Englands, hatte ihre Kapläne verhaften lassen und auch sie selber mit Strafe bedroht.

Dudley, der fanatische Protestant, war fest entschlossen, Maria nie Königin werden zu lassen. Und er hatte auch schon eine andere Kandidatin im Sinn: die 16-jährige Lady Jane Grey. Sie war schön, dem Königshaus nahe verwandt – und mit einem der Söhne Dudleys vermählt. Dudleys Plan schien aufzugehen. Am 12. Juni 1553 änderte der sterbende Königsjüngling plötzlich die Thronfolge. Maria wurde ausgeschlossen, zur Nachfolgerin wurde jetzt Lady Jane bestimmt. Am 6. Juli starb der 15-jährige Eduard VI., drei Tage später proklamierte der Kronrat Jane zur Königin. Der Erzbischof von Canterbury, Thomas Cranmer, gab seinen Segen, der Bischof von London, Nicholas Ridley, nannte in öffentlicher Predigt Maria einen Bastard und eine Papistin, der Reformator John Knox beschimpfte sie als Feindin des Evangeliums und Verräterin. Dudley setzte auf ihren Kopf einen Preis aus. 300 Reiter brachen auf, um sie – lebendig oder tot – zu fangen. Sechs Kriegsschiffe blockierten den Hafen von Yarmouth, um sie an der Flucht nach Holland zu hindern. Nach menschlichem Ermessen gab es für sie kein Entrinnen.

Doch was nun geschieht, haben Maria und ihre Zeitgenossen als ein Wunder, als Gottes ureigenste Fügung begriffen. Denn Maria entkommt in einem rasenden 90-Meilen-Ritt ihren Verfolgern und richtet unerschrocken einen Brief an den Kronrat, in dem sie ihr Recht fordert. „Unzählbare Scharen von gemeinem Volk“ stoßen zu ihr, dazu viele, auch protestantische Adlige. Das Heer aber, das der aufgeschreckte Herzog von Northumberland gegen sie führt, löst sich auf dem Marsch in Nichts auf.

Dudley wird verhaftet und fleht „um der Liebe Gottes willen, ihn zu schonen“. Vergeblich, wenige Wochen später wird er wegen Hochverrats enthauptet. Die Kommandanten der Flotte erklären sich ohne Ausnahme für Maria. Am 19.Juli geht der Kronrat zu ihr über, und London feiert überschwänglich die einzige rechtmäßige Königin. Freudenfeuer lodern, überall wird getanzt, die Glocken läuten die ganze Nacht.

So das erstmal zur Geschichte von Bloody Mary.
Es gibt noch verschiedene Rituale wo man anscheinend Bloody Mary herbei rufen kann.Ich zähl euch Sie mal auf.

1.Um den Geist in unsere Dimension zu locken, geht man in einen dunklen Raum, starren in einen Spiegel und rufen in einer Art Sing-Sang 13 mal: "Bloody Mary".

2: Es versammeln sich ein paar Leute in einem stockfinsteren Zimmer, zünden eine Kerze an und singen 3mal, 6mal, 9mal, zeitweise auch 100mal im Chor: "Bloody Mary".

3: Personen treffen sich in einem abgedunkelten Raum, drehen sich wie kleine Kreisel, rufen nach dem Geist von Mary und schauen nach jeder vollen Umdrehung flüchtig in den Spiegel.

4: Wieder darf kein Tageslicht in die Räumlichkeiten fallen, doch diesmal weicht das Sprech-Ritual etwas ab. Die Personen singen: "Ich glaube an Mary Worth - Ich glaube nicht an Mary Worth - Ich hasse Mary Worth - Bloody Mary, komm zu mir - Bloody Mary, ich habe dein Baby", während im Hintergrund ein christliches Gebet gemurmelt wird.

5: Man stellt sich ins Badezimmer, zieht den Badevorhang zu, stellt ein paar Kerzen auf und stellt das künstliche Licht aus.
Dann sagt man 50x Bloody Mary.
Angeblich kommt dann die nicht mehr ganz so frische Tante in der Badewanne heraus....

Angebliche Folgen dieser "Beschwörung":
1.) Sie tötet die Person, die sie gerufen hat.
2.) Sie kratzt der Person die Augen aus.
3.) Sie macht die Person verrückt.
4.) Sie zieht diese Person in den Spiegel hinein.

Kennt Ihr noch ein paar Rituale?

Was meint ihr dazu?
Ist das wirklich eine Urban Legend, habt ihr es selber mal ausprobiert?

Aus magischer Sicht:
Könnte sich nicht so ein Wesen aus der Kraft vieler Menschen bebildete haben,so eine Art wie Einbildung?

Ich persönlich habe diese Frau noch nie gerufen und möchte es auch gar nicht, aber dennoch ist dieser Mythos ziemlich interessant.
Nach oben Nach unten
http://www.geister.npage.eu
Spukwesen

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 09.01.13
Alter : 67
Ort : Haßbach

BeitragThema: Re: Bloody Mary   Fr Jan 11, 2013 10:29 am

Nun, da habe ich andere Sachen gehört über Elisabeth I. und Maria Stuart. Nämlich, dass diese sich den Thron unrechtmäßig aneignen wollte. Elisabeth musste schon als Kind, nur in Begleitung ihrer Kinderfrau, vor ihrem tyrannischen Vater fliehen.

Aber lassen wir das beiseite, das gehört ins Reich der Historie.

Über die verschiedenen Rituale zu "Bloody Mary" habe ich natürlich auch schon gehört. Aber ich würde nie versuchen, das zu praktizieren und ich würde es auch keinem raten.

Aus Aberglaube?

Vielleicht ... Wink

_________________
Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor.
Nach oben Nach unten
 
Bloody Mary
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alles über Geister und Poltergeister :: Alte und neue Sagen-
Gehe zu: