Alles über Geister und Poltergeister
 
StartseitePortalFAQSuchenAnmeldenLogin
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Statistik
Wir haben 16 eingetragene Mitglieder
Der neueste Nutzer ist Spukwesen.

Unsere Mitglieder haben insgesamt 262 Beiträge geschrieben zu 116 Themen
Die neuesten Themen
» Nachtrag zu Mottenmann
So Feb 24, 2013 12:00 pm von Spukwesen

» Geister Video
So Feb 24, 2013 11:21 am von Spukwesen

» Mehrer Poltergeiste Videos
So Feb 24, 2013 10:57 am von Spukwesen

» Himmelsgirl
So Feb 24, 2013 10:50 am von Spukwesen

» Poltergeist auf dem Dachboden
So Feb 24, 2013 10:42 am von Spukwesen

» Poltergeist in einer Wohnung
So Feb 24, 2013 10:38 am von Spukwesen

» Poltergeister Video
So Feb 24, 2013 10:32 am von Spukwesen

» Ein Hammer Video
So Feb 24, 2013 9:48 am von Spukwesen

» Schaut euch das an und entscheidet selber ob Fake oder echt
So Feb 24, 2013 9:36 am von Spukwesen

Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 26 Benutzern am Sa Okt 10, 2009 7:04 am

Austausch | 
 

 Das Geisterschiff von Emden

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Sachsenmietze

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 14.12.09
Ort : komme aus dem SAF http://www.cyberlord.at/forum/?id=7121

BeitragThema: Das Geisterschiff von Emden   Mi Okt 27, 2010 12:20 am


Die Stadt Emden lag vor langer Zeit in voller Blüte. Im Hafen lagen viele Schiffe vor Anker und es waren viele Nationalitäten vorhanden. Vom Meer her führte die Ems die Schiffe in den Hafen.

Ein gewaltiger Sturm braute sich eines Tages im Südwesten zusammen, wodurch die Stadt von einer riesigen Flut bedroht wurde. Auf der Ems suchte ein Kauffahrer den Weg in den rettenden Hafen, er befand sich nahe der Hafeneinfahrt und man hörte die Befehle des Kapitäns und das Rasseln des vom Schiff heruntergelassenen Ankers. Der Sturm heulte und brauste, ein Schaudern ergriff die Menschen im Hafen. Ein angsteinflößender Windstoß erfasste auf einem Male das Schiff, hob das Schiff empor und ließ es dann tief in das Wasser eintauchen, hob es abermals empor um es herumzuwirbeln und warf es dann schließlich mit hoher Gewalt tief ins Wasser.

Von den vierzig Seemännern an Bord ertönte aus vollen Kehlen ein verzweifelter Aufschrei - Vor den Augen ihrer entsetzten Angehörigen wurden sie vom Wasser und Sturm, einschließlich des Schiffes in die Tiefe gerissen. Den Zeugen dieses fürchterlichen Schauspiels entrang lautes Stöhnen. Am Ufer wurde laut gerufen: "Wo ist die Barge?" Der Hafenmeister wies auf das im Hafen festgebundene Wachboot hin und gab kalt zur Antwort: "Die Barge bleibt wo sie ist - es wäre sinnlos sie auslaufen zu lassen; Elfert Gießberts hat es auch nicht anders verdient als das was ihm da draußen jetzt geschenkt wird!"
Elfert Gießberts war der Kapitän des Schiffes, welches grad da draußen in den Fluten versank; der Hafenmeister und Gießberts waren schon von jeher erklärte Feinde. Der Hafenmeister kannte nicht das Wort der heiligen Schrift "Liebet Eure Feinde", sondern nur "Auge um Auge, Zahn um Zahn". Der Hass auf den Kapitän des Schiffes war so groß das er ihm sogar jede Hilfe verweigerte, wobei doch sein eigener Sohn an Bord des Kauffahrers befand. Als man ihn schließlich zur Herausgabe des Schlüssels zwang, war es bereits zu spät; das Schiff war schon mit Mann und Maus untergegangen und der Sturm pfiff spöttisch über die Stadtmauern von Emden.


Noch heute, wenn von Nordwesten her ein Sturm aufzieht, das Wasser an die Deiche schlägt und der Wind unheimlich und laut heult, taucht um Mitternacht (zur Geisterstunde), ein Geisterschiff auf, gehüllt in bläuliches Licht. Man hört die Ankerketten rasseln, die Befehle des Kapitäns und das Klappern der Taue, die Angst- und Todesschreie der armen Seelen……



Nach oben Nach unten
http://www.cyberlord.at/forum/?id=7121
Spukwesen

avatar

Anzahl der Beiträge : 69
Anmeldedatum : 09.01.13
Alter : 67
Ort : Haßbach

BeitragThema: Re: Das Geisterschiff von Emden   Mo Jan 14, 2013 1:07 am

Eine gruselige alte Sage. Ich mag sowas gern. Und gleichzeitig ist sie gerade heute wieder modern, wo man soviel von Monsterwellen hört.

Off topic: Ich glaube, es hat keinen Sinn mehr, hier allein weiterzuwerkeln. Von den ehemaligen Besitzern dieses Forums meldet sich niemand, obwohl ich sie mehrfach angeschrieben habe. Neue Mitglieder melden sich auch nicht an. Ich komme mir ja schon blöd vor, also ziehe ich die Konsequenzen und werde nicht mehr hierher zurückkehren.

_________________
Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor.
Nach oben Nach unten
 
Das Geisterschiff von Emden
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alles über Geister und Poltergeister :: Alte und neue Sagen-
Gehe zu: